Autoankauf in Kiel| 0151 194 5 2014

BMW 3er Gran Turismo (BMW)

Beitrag von auto top news am Mittwoch, 1. Juni 2016Pünktlich zum Sommerbeginn bringt BMW das neue Modell des BMW 3er Gran Turismo auf den Markt: Das Fahrzeug, das die Eleganz eines Coupés mit dem Raumangebot einer Oberklasselimousine und dem Gepäckraumvolumen…

Wie reagieren Bremsscheiben bei Schnee und Eis?

Der Winter hat Deutschland fest im Griff und stellt nicht nur Autofahrer, sonder auch ihre Fahrzeuge auf eine harte Probe.Vor allem der Bremsanlage, und zwar insbsondere den Bremsscheiben, wird hier eine Menge abverlangt. Gerade wenn die Straßen glatt sind, kommt es darauf an, dass die Bremsscheiben im besten Zustand sind und dass der Fahrer sein Auto unter Kontrolle halten kann.

Selbstständiges Bremssystem

Die offizielle Weltpremiere des neuen Mercedes SLK soll zwar erst im Januar 2011 sttatt finden, doch Mercedes hat bereits jetzt erste technische Details bekannt gegeben. Eine besondere Neuheit betrifft die Bremsen. Der Roadster wird nämlich mit dem adaptiven Bremssysem Adaptive Brake ausgestattet. Dieses Bremssystem ist Teil der Serienausstattung und soll das Anfahrten am Berg erleichtern indem sie zurück rollen verhindert und automatisch die Bremsbeläge an die Bremsscheiben anlegen, sobald der Fahrer abrupt vom Gas geht. Bei einer Vollbremsung kann dies wichtige Zehntelsekunden ausmachen. Außerdem werden die hinterher fahrenden Fahrzeugführer durch das adaptive Bremslicht gewarnt, da dieses mit Blinken auf eine Vollbremsung aufmerksam macht.

Schneematsch und Streusalz verlängern den Bremsweg

Auch im Winter gibt es Aquaplaning, da der Schneematsch für hohe Rutschgefahr sorgt. Für Autofahrer ist dies die gefährlichste Fahrsituation in der kalten Jahreszeit. Eine Studie der Tampere University of Technology in Finnland zeigt, dass die Unfallgefahr durch den rutschigen Straßenbelag erhöht ist. Das Risiko eines tödlichen Unfalls liegt bei Schneematsch fast 5 mal höher als auf trockenen Straßen.

Wenn das Auto laut wird: Mit welchen Schönheitsfehlern Sie trotzdem durch den TÜV kommen

Wer kennt das nicht – die Garantie vom Wagen ist gerade frisch abgelaufen, da machen sich die ersten größeren und kleineren Mankos bemerkbar. Das ist Murphy’s Gesetz. Das Auto wird bereits ab Stadtgeschwindigkeiten unangenehm laut, das Getriebe gibt erste Angst einflößende Geräusche von sich, die Keilriemen beginnen zu quietschen und das Radlager gibt einen konstanten Brummton von sich. Nun ist nicht gleich Panik angesagt, solange Sie nichts gegen einen monotonen Begleit-Sound haben. Denn viele dieser Mängelerscheinungen sind nicht TÜV-relevant. So ist beispielsweise die Reparatur des Keilriemens erst von Nöten, wenn dieser wirklich gerissen ist – in diesem Fall dürfen Sie aber auch das Auto auf keinen Fall weiterfahren. Also sollte man sich überlegen, aus Sicherheitsgründen vielleicht doch vorher einzugreifen und dem durch den Einsatz eines neuen Keilriemens entgegenzuwirken. Auch der Austausch eines gehobenen oder gesenkten Radlagers ist nicht zwingend nötig, wenn man sich mit dem brummenden Geräusch bei hoher Geschwindigkeit anfreunden kann. Der Wechsel des Radlagers kann in der Werkstatt Ihres Vertrauens auch gut und gern mal 1000 Euro kosten. Das einzige Manko, welches sich schnell als Problem herausstellt, ist die Diagnose: Getriebe abgenutzt. Sobald sich in Kurven oder beim Lenken generell unangenehme Geräusche bemerkbar machen, die Sie räumlich der Lage des Getriebes zuordnen können, sollten Sie sich schleunigst in die nächste Kfz-Stelle begeben, denn dann dauert es nicht mehr lange bis der Wagen völlig unbrauchbar ist. Auch der Motor leidet extrem unter den Belastungen eines abgeschlissenen Getriebes. Die Motorleistung muss erhöht werden und die Temperatur steigt rasant in unvorteilhafte Höhen. Mit einem abgenutzten Getriebe kommen Sie genauso wenig durch den TÜV wie mit verschlissenen Bremsscheiben.

Vorteile der Scheibenbremse

Als Bremsscheibe bezeichnet man den radseitigen Teil der Scheibenbremse auf dem die Bremsbeläge des Bremssattels wirken um das Verzögern einer Drehbewegung zu ermöglichen. Die kreisrunde Bremsscheibe besteht aus der eigentlichen Bremsfläche und einer abgesetzten Achsbefestigung.

Bremsscheiben-Bruch

Das Bremsscheiben auch brechen können wissen nur die wenigsten Autofahrer. Gerade bei schwer beladenen Fahrzeugen kann dies schnell passieren. (mehr auf derwesten) Bricht die Bremsscheibe, kann dies fatale Folgen haben, denn bei einer Vollbremsung würde die Bremse einfach nicht mehr funktionieren und es könnte zum Unfall kommen.

Das Lexikon ist online

In unserem Lexikon auf www.bremsscheiben-vergleich.de stehen ab sofort erste Informationen zur Verfügung zur Bremse, zu Bremsscheibe, Bremsbeläge, Bremsfläche und Bremssattel. Wir bemühen uns das Lexikon stetig zu erweitern.